KAUFMÄNNISCHE LEHRANSTALTEN | Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung
EINDRUCKSVOLLER BESUCH VON MITGLIEDERN DER AA (ANONYME ALKOHOLIKER) AN DEN KLA

EINDRUCKSVOLLER BESUCH VON MITGLIEDERN DER AA (ANONYME ALKOHOLIKER) AN DEN KLA

Am 09.12.2022 haben sich die Schüler und Schülerinnen der Handelsschule H 21/2 von den Kaufmännischen Lehranstalten in Bremerhaven gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer K. Harkenthal, der Kollegin I. Glander und der Schulsozialarbeiterin B. Piesker zu einem eindrucksvollen Treffen mit Traute und Wolfgang im Klassenzimmer zusammengesetzt. Unsere Gäste sind Betroffene aus der Gruppe der Anonymen Alkoholiker. Bianca Piesker, Schulsozialarbeiterin der Kaufmännischen Lehranstalten, initiierte diese Begegnung.

Traute und Wolfgang erläuterten uns, dass dies eine Selbsthilfegruppe ist, in dem sich Alkoholiker und Alkoholikerinnen in Meetings treffen und sich dort austauschen können. Die Zwei erklärten uns einiges über die Meetings und beantworteten Fragen darüber. Ganz ohne erhobenen Zeigefinger berichteten die AA-Mitglieder, dass man jedem die Party – und Feierstimmung gönne, aber dass rechtzeitig auf Signale reagiert werden solle, wenn aus einem gelegentlichen Feierabendkonsum ein regelmäßiges Betrinken werde (Kontrollverlust).

Eindrucksvoll und ergreifend erzählten beide Besucher ihre Geschichte, wie Alkohol ihr Leben verändert und beherrscht hat. Traute berichtete von ihrem Einstieg in die Alkoholsucht, die sich bereits in jungen Jahren abzeichnete. Es folgten viele weitere dramatische Erfahrungen und dann auch der Einstieg in die Gruppe der Anonymen Alkoholiker. Durch diese Gruppe kann sie heute ein Leben ohne Alkohol führen und Jugendliche für die Gefahren des Alkoholkonsums sensibilisieren. Auch Wolfgang erzählte seine eindrücklichen und prägenden Erfahrungen mit der Alkoholsucht. 

Zum Abschluss händigten uns Traute und Wolfgang weitere Informationsmaterialien aus, auch für betroffene Familienangehörige.

Beide fesselten durch ihre offene Erzählweise der erlebten Erfahrungen mit der Alkoholsucht die Anwesenden. Auf ehrliche Art und Weise haben die beiden unsere Fragen beantwortet. Wir danken Traute und Wolfgang ganz herzlich für ihren Besuch, der uns sehr bewegt hat.

Link zur Website: http://www.anonyme-alkoholiker.de

Text: Bianca Piesker

KlarSicht gegen Drogen – Aufklärungsveranstaltung zum Thema Tabak– und Alkoholkonsum – einmal ganz anders und digital

KlarSicht gegen Drogen

Im September 2022 fand in der Handelsschulklasse 22-2 der Kaufmännischen Lehranstalten in Bremerhaven eine Präventionsveranstaltung zum Thema Tabak und Alkohol statt. Bei dem digitalen Klarsicht – Mitmach – Parcours, der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt wurde, durchliefen die Schüler und Schülerinnen in 90 Minuten fünf Erlebnisstationen zum Thema Alkohol und Tabak. Der Fokus der Veranstaltung lag nicht nur auf der reinen Wissensvermittlung, sondern dem kritisch reflektierende Umgang mit diesen gesellschaftlich akzeptierten Drogen. Begleitet und angestoßen haben diesen Workshop der Klassenlehrer K. Harkenthal und die Schulsozialpädagogin B. Piesker.

KUTTERPULLEN: 2 KLA-KUTTER AM START

KUTTERPULLEN: 2 KLA-KUTTER AM START

Im Rahmen des „Großen Preis der Schiffsmakler“ haben die KLA mit zwei Mannschaften aus den beiden Klassen der Handelsschule und Schüler:innen der BOSP teilgenommen. Insgesamt nahmen 11 Teams bei bestem Wetter am Kutterpullen teil. Unter dem Namen der KLAbauter I und II konnten beide Teams je ein Rennen gewinnen. Auf Grund eines Zeitplanverzugs konnten die Viertelfinals nicht ausgetragen werden, so dass der letzte Halbfinalist per Los gefunden werden musste. Hier hatte das KLAbauter II Team Losglück und durfte im Halbfinale antreten. Leider musste sich das Team hier gegen das Team des Sport LKs der CvO geschlagen geben und ruderte dann im Rennen um Platz drei gegen die Sportreferendare des LiS. Die Sportreferendare mussten ihre ganze Klasse aufzeigen um dieses Rennen zu gewinnen. Somit erreichte das Team KLAbauter II einen hervorragenden vierten Platz und gewann ein Preisgeld in Höhe von 50 €, welches von den KLA auf 100 € aufgestockt wurde.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, die Schüler:innen konnten sich außerhalb der Schule in einem Wettkampf beweisen und sich näher kennen lernen.

Digitale Berufsorientierung in der Handelsschule

Digitale Berufsorientierung

Ein wichtiges Ziel unserer Schule ist auch die berufliche Orientierung. Im Rahmen der Berufszielfindung erlebten die Schüler und Schülerinnen mit VR (Virtual Reality)-Brillen einen ersten realistischen und immersiven Einblick in die Welt der Ausbildungen, Berufe und Betriebe. Schüler:innen, ihr Lehrer K. Harkenthal und die Schulsozialpädagogin B. Piesker hatten gleichermaßen viel Spaß und Vergnügen an diesem Tag mit vielen spannenden und interessanten Einsichten in verschiedene Ausbildungsberufe. 

Text: B. Piesker

  • Logo Deutsche UNESCO-Kommission
  • Logo Stiftung STUFEN zum ERFOLG
  • Logo SAP
  • Logo der ECDL Deutschland
Link nach oben