KAUFMÄNNISCHE LEHRANSTALTEN | Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung

Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist(in)

Überblick

 

 

Seit dem 01. August 2004 werden an den Kaufmännischen Lehranstalten Bremerhaven Auszubildende zu Fachkräften für Lagerlogistik (vormals Fachkräfte für Lagerwirtschaft) und zu Fachlageristen (vormals Handelsfachpacker) ausgebildet. Sie werden im Rahmen der Dualen Ausbildung an zwei Berufsschultagen wöchentlich 12 Stunden lernfeldorientiert unterrichtet.

Während die Fachkräfte für Lagerlogistik innerhalb ihrer 3-jährigen Ausbildung alle 12 Lernfelder laut Rahmenlehrplan im Unterricht erarbeiten, werden bei den Fachlageristen innerhalb der 2-jährigen Ausbildung die Lernfelder 1 bis 6 sowie die Lernfelder 8 und 9 (siehe Rahmenlehrplan) erarbeitet.

Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist(in)

Leitung: Herr Langstein

Telefon: 0471 39135 30
Telefax: 0471 39135 59

Schreiben Sie Herrn Langstein eine E-Mail

Aktuelles
Ausbildungsprofil Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsprofil Fachkraft für Lagerlogistik

 

Berufsbezeichnung

Fachkraft für Lagerlogistik
Anerkannt durch die Verordnung vom 26. Juli 2004 (BGBl. I, S. 1887); veröffentlicht im Bundesanzeiger Jahrgang 56, Nr. 236a vom 11.12.2004

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

 

Arbeitsgebiet

Fachkräfte für Lagerlogistik sind in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben sowie bei weiteren logistischen Dienstleistern tätig. Ihre Arbeitsaufgaben umfassen alle Tätigkeiten der Lagerlogistik.

 

Berufliche Fähigkeiten

Fachkräfte für Lagerlogistik

- wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit,
- nehmen Güter an und prüfen die Lieferung anhand der Begleitpapiere,
- transportieren und leiten Güter dem betrieblichen Bestimmungsort zu,
- packen Güter aus, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung,
- führen Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege durch,
- kommissionieren und verpacken Güter für Sendungen und stellen sie zu Ladeeinheiten zusammen,
- kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben,
- erstellen Ladelisten/Beladepläne unter Beachtung von Ladevorschriften,
- verladen und verstauen Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel und wenden Verschlussvorschriften an,
- bearbeiten Versand- und Begleitpapiere,
- wirken bei der Erstellung der Tourenpläne mit,
- führen Versandaufzeichnungen durch,
- planen, organisieren und überwachen den Einsatz von Arbeits- und Fördermitteln,
- wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme, Standardsoftware und arbeitsplatzbezogene Software an,
- kommunizieren und kooperieren mit vorausgehenden und nachfolgenden Funktionsbereichen,
- arbeiten team- und kundenorientiert,
- wenden fachspezifische Fremdsprachenkenntnisse an,
- beachten die Grundsätze der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit, des Umweltschutzes und der rationellen Energieverwendung,
- wirken bei qualitätssichernden Maßnahmen mit.

Ausbildungsprofil Fachlagerist(in)

Ausbildungsprofil Fachlagerist(in)

 

Berufsbezeichnung

Fachlagerist / Fachlageristin
Anerkannt durch die Verordnung vom 26. Juli 2004 (BGBl. I, S. 1887); veröffentlicht im Bundesanzeiger Jahrgang 56, Nr. 236a vom 11.12.2004

 

Ausbildungsdauer

2 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

 

Arbeitsgebiet

Fachlageristen / Fachlageristinnen sind in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben sowie bei weiteren logistischen Dienstleistern tätig. Ihre Arbeitsaufgaben umfassen Tätigkeiten im Rahmen des Güterumschlags und der Güterlagerung.

 

Berufliche Fähigkeiten

Fachlageristen / Fachlageristinnen 

  • nehmen Güter an und prüfen die Lieferung anhand der Begleitpapiere,
  • transportieren und leiten Güter dem betrieblichen Bestimmungsort zu,
  • packen Güter aus, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Grundsätzen unter Beachtung der Lagerordnung,
  • führen Bestandskontrollen und Maßnahmen der Bestandspflege durch,
  • kommissionieren und verpacken Güter für Sendungen und stellen sie zu Ladeeinheiten zusammen,
  • kennzeichnen, beschriften und sichern Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben,
  • verladen und verstauen Sendungen anhand der Begleitpapiere in Transportmittel und wenden Verschlussvorschriften an,
  • nutzen und pflegen Arbeits- und Fördermittel, 
  • wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme sowie arbeitsplatzbezogene Software an,
  • stimmen ihre Arbeit im Team kundenorientiert ab,
  • beachten die Grundsätze der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit, des Umweltschutzes und der rationellen Energieverwendung,
  • wirken bei qualitätssichernden Maßnahmen mit.
Unterricht

Unterricht

Rahmenlehrplan Fachkraft für Lagerlogistik

Rahmenlehrplan_Fachkraft_f._LL_ab_01.08.04.pdf

Per Mausklick können Sie die obige PDF-Datei (Rahmenlehrplan Fachkraft für Lagerlogistik) öffnen.

 

Rahmenlehrplan Fachlageristen

Rahmenlehrplan_Fachlageristen_ab_01.08.04.pdf

Per Mausklick können Sie die obige PDF-Datei (Rahmenlehrplan Fachlageristen) öffnen.

Prüfungstermine

Prüfungstermine

Zwischenprüfungen
Frühjahr 2018        Mittwoch, 28. Februar 2018
Herbst 2018        Mittwoch, 26. September 2018
Frühjahr 2019        Mittwoch, 20. März 2019
Herbst 2019        Mittwoch, 25. September 2019
Frühjahr 2020        Mittwoch, 18. März 2020

Abschlussprüfungen
Winter 2017/18
Dienstag, 28./Mittwoch, 29. November 2017

Sommer 2018
Dienstag, 24./Mittwoch, 25. April 2018

Winter 2018/19
Dienstag, 27./Mittwoch, 28. November 2018

Sommer 2019
Dienstag, 07./Mittwoch, 08. Mai 2019

Winter 2019/20
Dienstag, 26./Mittwoch, 27. November 2019

Sommer 2020
Dienstag, 28./Mittwoch, 29. April 2020

Lagerlogistik Aktiv

Fachkräfte für Lagerlogistik erhalten FALOG plus-Zertifikate

Die Absolvent(inn)en des ersten Durchgangs der ausbildungsbegleitenden Zusatzqualifikation zum operativen Logistikmanager (m/w) „FALOG plus“ haben nach einjähriger Qualifizierung und bestandener Prüfung ihre Zertifikate in den Räumen von ma-co, maritimes compenzcentrum, in Bremen im Rahmen einer Feiersunde erhalten. Wir gratulieren herzlich und freuen uns sehr, dass auch am Folgedurchgang wieder 5 Auszubildende unserer Schule teilnehmen.

Übrigens: Wer sich noch spontan anmelden möchte oder für das nächste Jahr bzw. grundsätzlich weitere Informationen wünscht, der kann sich an die KLA bzw. direkt an Frau Simone Havlicek (Tel. 0421 478779-0 bzw. simone.havlicek@ma-co.de), Teilnehmermanagerin bei ma-co, wenden oder die Projektseite FALOG plus besuchen.