KAUFMÄNNISCHE LEHRANSTALTEN | Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung

Bankkaufmann/-frau

Überblick

 

Bankkaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er ist dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Absatzwirtschaft und Kundenberatung, zugeordnet.

 

Zurzeit ist an unserer Schule pro Ausbildungsjahrgang eine Klasse eingerichtet. Dabei kommen die Schülerinnen und Schüler jeweils für ca. 31 Schultage pro Block in die KLA. Während der zweieinhalbjährigen Ausbildung sind sechs Unterrichtsblöcke vorgesehen.

 

Auf unserer Homepape stehen schulische Aspekte der Ausbildung im Mittelpunkt. Weitergehende allgemeine Informationen können Sie z.B. auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit finden.

 

 

Bankkaufmann/-frau

Ansprechpartnerin: Frau Schmidt

Telefon: 0471 39135 30
Telefax: 0471 39135 59

Schreiben Sie Frau Schmidt eine E-Mail

Unterricht

Unterricht

Aufteilung der Lernfelder auf die einzelnen Ausbildungsblöcke
(Ausbildungszeit 2,5 Jahre)

Ausbildungsblöcke

Lernfelder

1.

2.

3.

4.

5.

6.

Lernfeldgruppe: Bankwirtschaftliches Handeln

1

Privates und betriebliches Handeln am rechtlichen Bezugsrah­men ausrichten

x

x

x

     

2

Konten führen

x

x

x

     

4

Geld- und Vermögensanlagen anbieten

   

x

x

x

 

5

Finanzinstrumente anbieten und über Steuern informieren

       

x

 

6

Modelle für Marktentscheidungen nutzen

   

x

x

   

7

Privatkredite bearbeiten

     

x

x

 

10

Auslandsgeschäft abwickeln

         

x

11

Baufinanzierungen und Firmenkredite bearbeiten

       

x

x

12

Einflüsse der Wirtschaftspolitik beurteilen

     

x

x

x

Lernfeldgruppe: Rechnungswesen und Steuerung

3

Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren

x

x

x

x

   

8

Kosten und Erlöse ermitteln und beeinflussen

     

x

x

 

9

Dokumentierte Unternehmensleistungen auswerten

       

x

x

Blockplan 2017/2018

Hier finden Sie den aktuellen Blockplan für das Schuljahr 2017/2018.

Betriebliche Ausbildung und Prüfung

Betriebliche Ausbildung und Prüfung

Ausbildungspartner:

Weser-Elbe-Sparkasse

TARGOBANK AG & Co. KGaA

 

 

Bankauszubildende aktiv

Studienfahrt der BK 16 nach Frankfurt am Main


Wir, die Auszubildenden der Bankfachklasse 2016 sind vom 07. Mai bis zum 09. Mai 2018 mit Frau Schmidt und Herrn Ondrej auf Studienfahrt nach Frankfurt am Main gefahren. Am Montag, den 7.Mai 2018, um 07:30 Uhr ging die Reise am Hauptbahnhof in Bremerhaven los. Nach einem kleinen Zwischenstopp in Hannover erreichten wir mittags bei Sommerwetter Frankfurt am Main. Im A&O-Hostel angekommen, bezogen wir unsere Zimmer und dann ging es bei strahlendem Sonnenschein weiter zu einer Bootstour über den Main.

Von dort aus hatten wir einen wunderbaren Blick auf die Frankfurter Skyline und konnten dabei durch die Lautsprecherdurchsagen viel über die Gebäude erfahren. Nach der 100-minütigen Fahrt ging es für uns weiter zum Main-Tower. Dort konnten wir in einer Höhe von 200 Metern über die Dächer von Frankfurt schauen. Das Gebäude der Commerzbank stach dabei besonders ins Auge, da es mit 300 Metern noch höher ist als der Main-Tower.Nach dem Main-Tower erkundeten wir weiter Frankfurt und gingen Richtung Sachsenhausen. Das ist ein Viertel mit vielen Restaurants und Biergärten.Dort aßen wir gemeinsam zu Abend.

Nach dem anstrengenden Tag ließen wir den Abend im Gemeinschaftsraum des Hostels in einer netten Runde ausklingen.Am Dienstagmorgen hatten wir bis zum ersten Termin ein bisschen Zeit für uns. Die eine Hälfte nutzte die Zeit um die Shoppingläden von Frankfurt zu erkunden und die andere Hälfte genoss das Wetter in einem Park an einem Gewässer. Mittags trafen wir uns beider Deutschen Bundesbank.Dort nahmen wir an einem interessanten Vortrag mit anschließendem Rundgang durch das Geldmuseum teil. Dabei hatten wir die Möglichkeit,einen 12,5 kg schweren Goldbarren in die Hand zu nehmen. Anschließend ging es mit dem Bus weiter zur Deka.Da wir einer/eine Sparkassenklasse sind, war es sehr interessant für uns, das Gebäude zu besichtigen,da die Deka ein Tochterunternehmen der Sparkasse ist.

Auch hier konnten wir einen Vortrag hören. Danach stand das gemeinsame Essen auf dem Plan. Bei dem Italiener MilleLire saßen wir gemütlich bei Pizza und Pasta zusammen und hatten dabei einen tollen Blick auf die Europäische Zentralbank.

Um uns danach noch ein wenig "auszupowern", spielten wir ein paar Runden "Lasertag".  Anschließend trafen wir uns wieder im Gemeinschaftsraum für eine gemütliche Abendrunde. Am letzten Tag packten wir nach dem Frühstück die Koffer und checkten im Hostel aus. Für diesen Tag stand die Börse auf dem Plan. Eine Mitarbeiterin der Deutschen Börse AG führte uns durch das Gebäude und hielt einen entsprechenden Vortrag. Der Blick auf das Parkett war sehr beeindruckend. Auf dem rechten Bild konnte man verfolgen, welche Aktienkurse gerade steigen (grünes Aufblinken) oder sinken (rotes Aufblinken). Da das unser letzter Programmpunkt für die Studienfahrt war, fuhren wir anschließend mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen zurück nach Bremerhaven.

Sonnige Grüße von der BK 16