KAUFMÄNNISCHE LEHRANSTALTEN | Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung

Was sind "Neue Wege der Unterrichtsgestaltung"?

„Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“ (Georg Christoph Lichtenberg)

 

Neue Wege der Unterrichtsgestaltung ...

 

  • beziehen sich auf den Kernprozess der Schule: Den Unterricht, der für uns mehr ist als die bloße Vermittlung von Prüfungswissen.
  • basieren auf Erkenntnissen der Hirnforschung, der Bildungsforschung, dem Konstruktivismus, der Organisationsentwicklung und dem Austausch mit anderen innovativen Bildungsträgern und der betrieblichen Praxis.
  • beinhalten einen proaktiven Umgang mit Veränderungen der Einflussgrößen von Unterricht.
  • beschreiben eine grundsätzliche Haltung dem lernenden Menschen gegenüber.
  • beachten 10 Dimensionen der Ganzheitlichkeit.
  • brechen alte Muster auf und verändern den Schulalltag.
  • werden zunächst von Pionieren beschritten.
  • Führen hinaus aus der Schule, aus dem Elfenbeinturm und holen das echte Leben in die Schule.
  • beinhalten Ziel- und Regelkreisläufe als energetische Stützen.
  • machen Lernprozesse genial: gehirngerecht, eigenverantwortlich, nachhaltig, individualisiert, arbeitsteilig und leistungsorientiert.