KAUFMÄNNISCHE LEHRANSTALTEN | Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung

Baum pflanzen für das Klima – Einheitsbuddeln

SchülerInnen und LehrerInnen der Kaufmännischen Lehranstalten pflanzten in diesem Jahr anlässlich des Tages der Deutschen Einheit gemeinsam mit Seestadt Immobilien, dem Gartenbauamt und 3/4plus Bremerhaven symbolisch einen Baum für das Klima. Hiermit wurde das Projekt Einheitsbuddeln (https://einheitsbuddeln.de) unterstützt.

„Ziel des Projektes Einheitsbuddeln ist, dass jede/r Einwohner/in Deutschlands jedes Jahr zum Tag der Deutschen Einheit einen Baum pflanzt“, erklärt der Initiator der Aktion in Bremerhaven, Dr. Moritz Speckmann. „Laut einer aktuellen Studie, welche im Juli dieses Jahres im renommierten Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht wurde, können Bäume einen Großteil des vom Menschen in die Atmosphäre gebrachten Kohlendioxids (CO2) aufnehmen. Damit ist Aufforstung eines der effektivsten Mittel zur Bekämpfung des Klimawandels“, so der Mathematik- und Naturwissenschaftslehrer weiter. „Wir wollen mit unserer symbolischen Aktion ein Zeichen setzen und andere Menschen weiter zu sensibilisieren. Des Weiteren dient diese Aktion dazu Klimaschutz für die Schüler/innen unserer Schule erlebbar zu machen und anschließend das Thema Klimawandel im weiteren Unterricht aufzugreifen.“

Dr. Speckmann und Hr. Jacobsen von Seestadt Immobilien sehen das Pflanzen der Hainbuche in diesem Jahr als eine Art Auftaktveranstaltung. Sie hoffen, dass sich im kommenden Jahr mehrere, idealerweise alle Schulen in Bremerhaven beteiligen. Auch Privatpersonen sollen durch diese Aktion ermutigt werden, wieder verstärkt Bäume zu pflanzen. „Selbstverständlich haben meine Frau und ich am 3. Oktober ebenfalls einen Baum in unserem Garten gepflanzt“, ergänzt Dr. Speckmann.

Schulen, die im kommenden Jahr an der Aktion teilnehmen möchten, wenden sich bitte an das 3/4plus-Team unter energiesparen.schulen@bremerhaven.de.