KAUFMÄNNISCHE LEHRANSTALTEN | Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung

E-Business Junior-Assistant

Überblick

Das Ziel des EBJA-Bildungsangebotes ist es, jungen Menschen in der kaufmännischen Berufsbildung Anwendungskompetenzen zur betrieblichen Nutzung des E-Commerce bzw. E-Business als Zusatzqualifikation zu vermitteln.

Die nachfolgend aufgeführten Informationen sind den Internetseiten des E-Business Junior-Assistant entnommen. Quelle: http://www.ebja.de/

E-Business Junior-Assistant

Ansprechpartnerin: Frau Engfer

Telefon: 0471 39135 30
Telefax: 0471 39135 59

Schreiben Sie Frau Engfer eine E-Mail

Module
Modul 1Internet-Rallye
Erkundung: Nutzer, Produkte, Märkte
Modul 2Von der Geschäftsidee zum kundenfreundlichen Online-Shop
Teil 1: Von der Geschäftsidee zum Businessplan
Teil 2: Planung und Aufbau eines Shops; Rechtsaspekte, CRM, Shop-Controlling
Modul 3Homepage als Firmenpräsenz
Kundeninformation, Gestaltungsregeln, Erprobung, Controlling
Modul 4Rechtsaspekte des Online-Handels
Domainregeln, Kaufvertrag
Modul 5Kundenorientiertes E-Mail-Marketing
Mailregeln, Newsletter, Controlling | Neu: Software: justmails
Modul 6Social-Media im Unternehmen
Instrumente: Twitter u.a., Kundenbeziehungspflege, Datenschutz
Modul 7E-Logistik
Wie kommt die Ware pünktlich zum Kunden?
Modul 8E-Procurement
Kosteneinsparungspotentiale
Modul 9Online-Banking und Datensicherheit
Nutzungsmöglichkeiten, Datensicherheit
Abschluss und Zertifizierung

Für die Teilnehmer/innen einer Zusatzqualifikation ist die Anerkennung der Leistung von großer Bedeutung, da mit dem Qualifikationsnachweis auch die Arbeitsmarktverwertbarkeit aufgewertet werden kann. Dabei spielen der Anerkennungs- und Bekanntheitsgrad der zertifizierenden Stelle eine Rolle. Zertifikate von anerkannten universitären Instituten, Kammern und Verbänden genießen natürlich eine größere Wertschätzung als schulinterne Nachweise.


Die wissenschaftliche Begleitung kommt bei der durchgeführten Prozessevaluation bei der Frage der Zertifikatsbedeutung zu folgender Aussage:

"Die Bedeutung des Zertifikates, das die Auszubildenden zum Ende der Zusatzqualifikation erhalten, wird als hoch geschätzt. Die Auszubildenden gaben an, dieses für Bewerbungszwecke zu nutzen und erhoffen sich davon Vorteile im Arbeitsplatzwettbewerb. Auch wurde die Zertifizierung als eine Bestätigung der erworbenen Kenntnisse und des erworbenen Wissens empfunden."


Zur Zertifizierung der EBJA-Qualifikationen zum "E-Business" erklärte Herr Harald Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft (eco) in Köln, schon zu einem frühen Projektzeitpunkt seine Bereitschaft, die schriftlich in einer Klausur zu erbringenden Kursleistungen mit dem Zusatz "eco-certified" zu zertifizieren. Dies war eine positive Entwicklung, repräsentiert der Verband doch eine hohen Anteil des Internetbusiness.


Voraussetzung für eine erfolgreiche Zertifizierung ist neben einem eingängigen Titel ein inhaltlicher Standard. Dies wird durch das im Projekt von den Lehrerinnen und Lehrern erarbeitete EBJA-Curriculum erreicht sowie durch den vom Projektleiter kreierten Titel des Zertifikates: E-Business Junior-Assistant.

Anmeldung

Die Zusatzqualifikation wird regelmäßig als Wahlpflichtfach im Ausbildungsberuf Kauffr./Kaufm. im Einzelhandel und unregelmäßig als Wahlpflichtfach im Ausbildungsberuf Kauffr./Kaufm. im Großhandel angeboten.

Die Anmeldung erfolgt im Rahmen des Regelunterrichts automatisch. Eine Einzelanmeldung ist nicht möglich.